A- | A | A+

Prof. Dr. Renate Wittern-Sterzel

Renate Wittern-Sterzel ist seit 1985 Professorin für Geschichte der Medizin am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Universität Erlangen-Nürnberg. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind unter anderem Antike Medizin, Geschichte der Homöopathie und der Naturheilkunde, Geschichte der Psychiatrie, und Medizin im Mittelalter und früher Neuzeit.

Sie studierte Klassische Philologie, Alte Geschichte und Medizingeschichte in Hamburg, Kiel und Heidelberg (Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes) und promovierte 1972 in Kiel. In den 1980er Jahren leitete sie für fünf Jahre das neugegründete Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart, von 1997 bis 2004 war sie Repräsentantin der Medizingeschichte im Deutschen Nationalkomitee / International Union of the History and Philosophy of Science (IUHPS). Seit 2005 ist Wittern-Sterzel ordentliches Mitglied der Geistes- und sozialwissenschaftlichen Klasse der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur und Vorsitzende der Kommission für Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften, seit 2009 Mitglied der Kommission für Wissenschaftsgeschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. 2008 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz verliehen. 

zurück